Praxis München - Mundgeruchbehandlung


Mundgeruchbehandlung

Nase riecht an Rose Sehr viele Menschen haben dieses Problem: Mundgeruch (Fachausdruck: Halitose), aber kaum jemand redet darüber. Schlechter Atem ist nicht nur eine Beleidigung für empfindliche Nasen – er ist auch ein Alarmsignal. Er warnt z.B. vor chronischen Krankheiten, vor Angriffen von Bakterien oder ist ein Zeichen für mangelnde Mundhygiene. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass in etwa 80-90 Prozent der Fälle die Ursache für Mundgeruch im Bereich der Mundhöhle zu suchen ist. Die verursachenden Keime können sich auf dem hinteren Teil der Zunge, zwischen den Zähnen (im Interdentalraum), in Zahnfleischtaschen und unter Füllungsrändern befinden. Begünstigende Faktoren sind z.B. ein verminderter Speichelfluss, Mundatmung, Rauchen, Schnarchen oder Stress. Die Diagnostik wird mit einem sogenannten Halimeter durchgeführt. Es misst die Konzentration von Schwefelverbindungen in der Mundhöhle. Diese Schwefelverbindungen sind für den Mundgeruch hauptsächlich verantwortlich. Ist messbar Mundgeruch vorhanden, wird er sich in den meisten Fällen durch eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) oder eine Parodontalbehandlung (Zahnfleischbehandlung), verbunden mit einer Zungenreinigung, eliminieren lassen.

Zur Säuberung der Zunge wird ein spezieller Zungenreiniger verwendet. Als zusätzliche Hilfsmittel kommen Chlorhexidin-Mundspüllösungen und eine spezielle antibakterielle Zahncreme zum Einsatz.