Praxis München - Parondonthosebehandlung


Parodontitis Check

Unser Test ersetzt nicht den Besuch beim Zahnarzt. Aber: In einer Minute wissen Sie, ob Sie vielleicht gefährdet sind.

Zum Parodontitis-Check!

Hinweis: Zum Betrachten benötigen Sie mindestens den Flash Player 5.

Es ist wichtig, durch aktive Selbstvorsorge Zahnschäden vorzubeugen, anstatt erst einzugreifen, wenn bereits Schäden vorhanden sind.

Um nun das Entstehen von Krankheiten, wie Karies und Parodontitis, zu vermeiden, setzt man dort an, wo deren Entstehung vorangetrieben wird. Prophylaxe ist demnach nichts anderes, als ein frühzeitiges Einwirken auf die Faktoren, die die Entstehung und Ausbreitung dieser Krankheiten begünstigen.

Die wichtigsten Regeln:

  • „morgens, mittags, abends, nach jedem Essen, Zähneputzen nicht vergessen“, zumindest nach Hauptmahlzeiten die Zähne 3 Min. lang putzen
  • Zahnbürste mit abgerundeten Kunststoffbürsten und kurzem Kopf verwenden alle 2-3 Monate die Zahnbürste wechseln
  • die Zahnpasta sollte fluoridhaltig sein und keine allzu großen Schleifkörper beinhalten
  • Vorsicht bei „weißmachenden“ Pasten.
  • Zahnseide und der Einsatz einer Munddusche machen eine Zahnreinigung erst vollständig, kauaktive Nahrung wie Rohkost und Vollkornbrot hält die Zähne fit
  • zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten begünstigen Kariesentstehung: auch Produkte wie Joghurt oder Müsli können viel Zucker enthalten, genauso wie gesüßte Getränke und sollten deshalb gemieden werden
  • zuckerfreier Kaugummi kann bei 20-minütigem, intensiven Kauen den Zahnschmelz entlasten, gerade nach dem Genuss von Süßigkeiten
  • zweimal im Jahr zum Zahnarzt